Als regionales Gründerzentrum des Kreises Dithmarschen sind wir einerseits erste Ansprechpartner rund um das Thema Existenzgründung und andererseits Gewerbestandort für StartUps und junge Unternehmen. Gerade für den ländlichen Raum spielt das Thema Digitalisierung eine große Rolle und bietet aufgrund des Glasfaseraufbaus die Chance, ähnlich wie in den Ballungszentren, unterschiedliche Geschäftsmodelle zu realisieren.

Ein Zukunftsthema wird künstliche Intelligenz sein. Kaum sichtbar findet es bereits auf kleinster Ebene im Gründerzentrum bei der KI-gestützten Erkennung von Dokumenten und Inhalten statt.

 

Um dieses zukunftsträchtige Thema regional zu verankern, wollen wir als Gründer- und Technologienzentrum gemeinsam mit weiteren Partnern ein Netzwerk zum Thema KI aufbauen. Es geht darum, für das Thema Künstliche Intelligenz und etwaige Einsatzmöglichkeiten zu sensibilisieren und durch verschiedene Veranstaltungsformate zu informieren. Dabei steht das übergeordnete Ziel, Unternehmen und StartUps, für die das Thema KI relevant und interessant ist, miteinander zu vernetzen und neue StartUps in der Region anzusiedeln, im Fokus.

Dabei haben wir zunächst zwei Zielgruppen im Blick: Zum einen junge Unternehmen, die bislang mit Künstlicher Intelligenz kaum in Berührung gekommen sind, sich aber für Anwendungsmöglichkeiten interessieren. Zum anderen StartUps und Betriebe, die das Thema bereits im Visier haben beziehungsweise konkrete Ideen oder Projekte planen oder umsetzen. Das daraus entstehende regionale Netzwerk dient im Rahmen der Kooperation mit dem KI-Transfer-Hub dazu, detaillierte Fragen zu klären und Kontakte untereinander zu schaffen.

Obwohl der Begriff Künstliche Intelligenz zunehmend in den Medien präsent ist, gibt es sehr unterschiedliche Auffassungen darüber, was sich damit verbindet. In der jetzigen Form handelt es sich überwiegend um ein wertvolles Werkzeug, um sehr große Datenmengen überschauen und bearbeiten zu können. Der KI-Transfer-Hub SH als landesweites Ökosystem der Künstlichen Intelligenz fördert durch gegenseitige Vernetzung Innovationen und macht KI-Potenziale sichtbar. Durch den Wissens- und Technologietransfer im Land will das Netzwerk Künstliche Intelligenz insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen besser zugänglich machen und sie auf ihrem Weg zur KI von der ersten Information bis zur Wertschöpfung begleiten. Der KI-Transfer-Hub SH ist ein Förderprojekt des Landes Schleswig-Holstein und ist angesiedelt bei der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH). Weitere Informationen unter kuenstliche-intelligenz.sh

 

Wer Interesse am KI Netzwerk Westküste hat, kann sich gerne per Mail an hein@cat-meldorf.de wenden.