< Zurück zur Übersicht

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Was ich mit meinen Daten anfangen kann

Wie kleine und mittelständische Unternehmen neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln können / Online-Veranstaltung des Meldorfer CAT

Kundenlisten, Produktinformationen, dokumentierte Abläufe – ohne Daten geht es nicht. Im Zuge der digitalen Transformation, die in den vergangenen Monaten noch einmal einen deutlichen Schub bekommen hat, sind die gespeicherten Informationen Grundlagen für Produkte, Dienstleistungen und Vertrieb. Der zielführende Umgang mit Daten steht daher im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Unter dem Titel „Welche Potenziale stecken eigentlich in meinen Daten? Was kann ich mit meinen Daten anfangen?“ referieren Experten für Daten und Künstliche Intelligenz im Mittelstand-Digital Zentrum Schleswig-Holstein und wissenschaftlicher Mitarbeiter der UniTransferKlinik Lübeck über das Thema.

Die Referenten wollen die Teilnehmenden in die Welt der Daten „entführen“. Anhand von Beispielen soll zunächst gezeigt werden, was sich aus bereits vorhanden Daten machen lässt – von der Ideenfindung bis hin zu konkreten Angeboten für Kundinnen und Kunden. Im zweiten Schritt wird die andere Seite beleuchtet: Die Idee ist zwar vorhanden, aber wie kann die Datenlage verbessert werden? Ein Beispiel wäre die Qualitätssicherung der Produkte mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI). Aber auch die Fragen, wie kleine und mittelständische Unternehmen wichtige Daten gewinnen können und ob sich das überhaupt lohnt, soll diskutiert werden.

Als Referenten für die Veranstaltung konnten Christoph Linse und Philipp Bende, beide Experte für Daten und KI im Mittelstand-Digital Zentrum Schleswig-Holstein und wissenschaftlicher Mitarbeiter der UniTransferKlinik Lübeck, sowie Marcus Westphal, Experte für Innovations- und Technologiemanagement, Geschäftsstelle des Mittelstand-Digital Zentrum Schleswig-Holstein, gewonnen werden.

totop button